18.-19. März 2011 – Tagung: Moving Antiquity: Antike Welten im Stummfilm / Ancient Worlds in Silent Cinema

Moving Antiquity: Antike Welten im Stummfilm /

Ancient Worlds in Silent Cinema

18.-19. März 2011, Vortragssaal, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Berlin

SFB 644 „Transformationen der Antike“ (Teilprojekt B4-1), Humboldt-Universität zu Berlin, in Kooperation mit der Universität Bristol und dem Deutschen Historischen Museum

In den ersten Jahrzehnten des bewegten Bildes entstanden Hunderte von Filmen, die durch die Antike – Griechenland und Rom, Ägypten und die Erzählungen der Bibel – inspiriert waren. Nur ein Bruchteil dieser Filme ist bisher restauriert und veröffentlicht worden; die Mehrzahl ist in Vergessenheit geraten. Das Spektrum reicht von historischen und mythologischen Epen über Dramen-Adaptionen, Burlesken und animierten Cartoons bis hin zu Dokumentarfilmen. Alle diese Filme zeigen Vorstellungen der Alten Welt, die an Intensität und Großartigkeit der klassischen Hollywood-Zeit in nichts nachstehen.
Die Tagung widmet sich diesen Filmen aus einer interdisziplinären Perspektive; filmhistorische und philologische Ansätze verknüpfen sich mit bildwissenschaftlichen archäologischen Fragestellungen. An beiden Konferenztagen schließt sich ein Filmprogramm im Zeughaus-Kino an, in dem eine Auswahl dieser frühen Preziosen präsentiert wird.

SFB 644 – Transformationen der Antike

Programm

Flyer – Programm – Moving Antiquity (PDF)

Freitag, 18. März 2011

13.00 Begrüßung und Einführung: Annette Dorgerloh, Marcus Becker, Pantelis Michelakis

13.15 Briony Dixon (Silent Film Curator, British Film Institute National Archive)
The Ancient World on Silent Film

14.00 Jon Solomon (Classics, University of Illinois)
The Kalem Ben-Hur (1907)

14.45 Giuseppe Pucci (Greek and Roman Art& Archaeology, University of Siena)
The Sound of Imperial Tyranny: Nerone (1909) and Italian Opera

15.30 Kaffeepause

16.00 Judith Buchanan (English, University of York)
Godly Widow, Screen Vamp? Anatomising the Apocryphal Judith in Film, Art and Literature

16.45 Ian Christie (Media Studies, Birkbeck University of London)
Ancient Rome in Tottenham: Classical Subjects in the Forefront of Cinema’s Expansion after 1910

17.30 Annette Dorgerloh (SFB 644, Humboldt-Universität zu Berlin)
Competing Ancient Worlds in Early History Film: The Case of Cabiria (1914)

21.00 Filmprogramm: Griechenland und Rom im Stummfilm / Greece and Rome in Silent Cinema, Zeughauskino, DHM
(Einführung: Maria Wyke, Pantelis Michelakis)

Samstag, 19. März 2011

10.00 Laura Marcus (English, University of Oxford)
‘Hieroglyphics in Motion’: Representing Ancient Egypt and the Middle East in Silent Cinema

10.45 David Shepherd (Theology, Queen’s University Belfast)
‘An orgy Sunday-school children can watch’: The Seduction of Spectacle and the Spectacle of Seduction in DeMille’s Ten Commandments (1923)

11.30 Margaret Malamud (Ancient History& Islamic Studies, State University of New Mexico)
Consuming Passions: Helen of Troy in the Jazz Age

12.15 Kaffeepause

12.45 Michael Williams (Film Studies, University of Southampton)
Swanson as Venus: Silent Stardom, Antiquity and the Classical Vernacular

13.30 Marcus Becker (SFB 644, Humboldt-Universität zu Berlin)
On Visual Cogency. Strategies of Mutual Legitimisation in Silent Cinema and the Temporal Accessibility of the Moving Image

21.00 Filmprogramm: Bibelthemen und Ägypten im Stummfilm/ The Bible and Egypt in Silent Cinema, Zeughauskino, DHM
(Einführung: Briony Dixon)