Fachschaft

Fachschaft

 

Fachschaft Kunst- und Bildgeschichte

Fachschaftsrat Kunst- und Bildgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
Sitz: Georgenstr. 47, 10117 Berlin, 2. OG, Raum 2.37
Postadresse: Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2093-66239
E-Mail: fachschaft.kunstgeschichte@hu-berlin.de
Web: www.kunstgeschichte.hu-berlin.de/fachschaft
Facebook: www.facebook.com/Fachschaft.KuBi


Aktuelles


Als Instituts- und Fachschaftsverteiler gilt das Allgemeine Nachrichtenforum für alle Studierenden der Kunstgeschichte auf Moodle. Eine Einschreibung ist für alle Studentinnen und Studenten der Humboldt-Universität möglich. Aktuelle Informationen sind auch auf unserer Facebook-Seite zu finden.


Kneipenabend!

6. Juni 2017 / ab 20 Uhr
Dschungel / Friedelstr. 12, Berlin-Neukölln

Liebe Studierende,

auch der Kneipenabend ist wieder da!
In diesem Semester wollen wir uns immer am ersten Dienstag im Monat mit euch treffen und bei einem leckeren Getränk über das Studium sowie über Gott und die Welt sprechen.

Alle sind herzlich willkommen, seien es Bachelor-, Master- oder Erasmusstudenten!
Wir freuen uns schon auf euch,
Euer FSR

18320899_1327017954058262_813143158851027756_o

freisehen
2 x Frankenstein

2. Juni 2017 / 18:30 Uhr
Monbijoustr. 2 / 1. OG (Relais)

Kostenloser Eintritt + Bier + Popcorn

Mit dem einführenden Vortrag „Von Doppelgängern und Monstern: Die Konfrontation mit dem Bösen in der Spiegelszene von Frankenstein (1910)“, Karina Pawlow (BA Kunst- und Bildgeschichte, HU Berlin).

Eine Kooperation der Fachschaftsräte Kulturwissenschaft und Kunst- und Bildgeschichte

Filmabend_2(1)

Fachschaftsexkursion zum 92. Kunsthistorischen Studierendenkongress in Münster

15800408_390225771311036_1256190674283355403_o-3

Wir fahren nach Münster zum 92. Kunsthistorischen Studierendenkongress zum Thema «Projekt, das»!

Der Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) wird von Studierenden der Kunstgeschichte organisiert und bietet Kunstgeschichtsstudierenden des deutschsprachigen Raumes die Möglichkeit zu wechselnden Themen erste wissenschaftliche Vorträge zu halten und zu hören. Wichtigste Ziele neben den forschungsrelevanten Inhalten sind der institutsübergreifende Austausch und die Vernetzung der Studierenden über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinweg.

Münster, 15.–18. Juni 2017
https://kskmuenster.wixsite.com/home

Organisationstreffen zur Planung der Fachschaftsexkursion:
– Dienstag, 23.12.2017, 18 Uhr im Fachschaftsraum (Raum 2.37)
Die Fahrt- und Übernachtungskosten werden wie üblich erstattet!

Für Rückfragen stehen wir gerne per E-Mail zur Verfügung:
fachschaft.kunstgeschichte@hu-berlin.de

Auf einen Rotwein mit… der MEDIATHEK

17. Mai 2017 / 18 Uhr
Grimm-Zentrum / 7. OG / Mediathek

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

Auf einen mit_Mediathek

Kneipenabend!

9. Mai 2017 / ab 20 Uhr
Trude, Ruth und Goldammer / Flughafenstr. 38, Berlin-Neukölln

Liebe Studierende,

auch der Kneipenabend ist wieder da!
In diesem Semester wollen wir uns immer am ersten Dienstag im Monat mit euch treffen und bei einem leckeren Getränk über das Studium sowie über Gott und die Welt sprechen.
Das erste Treffen ist schon nächsten Dienstag, den 9. Mai, ab 20 Uhr in der Neuköllner Bar Trude, Ruth und Goldammer in der Flughafenstraße 38.

Alle sind herzlich willkommen, seien es Bachelor-, Master- oder Erasmusstudenten!
Wir freuen uns schon auf euch,
Euer FSR

18320899_1327017954058262_813143158851027756_o

freisehen
Pedro Almodóvar: Die Haut, in der ich wohne

5. Mai 2017 / 18:30 Uhr
Monbijoustr. 2 / 1. OG (Relais)

Kostenloser Eintritt + Bier + Popcorn

Mit einem einführenden Vortrag von Max Böhner, Masterstudent der Kunst- und Bildgeschichte, HU Berlin

Eine Kooperation der Fachschaftsräte Kulturwissenschaft und Kunst- und Bildgeschichte

Facebook-Veranstaltung

Filmabend_berichtigt

Kunstgeschichte leben – Infoveranstaltung mit Die jungen KaiserDie Kleine Humboldt GalerieJunge Meisterbologna.labDGTFJung und Artig und viele weitere

19. Januar 2017 / 18 Uhr
Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Georgenstr. 47 / EG, Raum 0.12

Neu in Berlin und euch fehlt noch der Überblick? Oder schon ein alter Hase und trotzdem Lust auf etwas Neues?

Am 19.01.17 Findet unser Kunstgeschichte Infoabend statt, bei dem ihr alles über die vielfältigen Berliner Kunst(geschichts)-Vereine und Informationen zu Organisationen rund um unseren Fachbereich erfahren könnt! Mit dabei sind u.a. die jungen Kaiser, die kleine Humboldtgalerie, das Bologna Lab und viele mehr.

Los geht’s um 18:00ct in Raum 0.12.
Wir freuen uns auf euch!Kunstgeschichte leben mit

 

Auf ein Flens mit… PROF. DR. HORST BREDEKAMP

17. Januar 2017 / 17 Uhr
Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Georgenstr. 47 / 3. OG, Raum 3.16

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

bredekamp-jan_17_2

Weihnachtsfeier 2016

weihnachtsfeier_2016

8. Dezember 2016
18 Uhr
Monbijoustr. 2b, Berlin-Mitte

Facebook-Event

Fachschaftsexkursion zum 91. Kunsthistorischen Studierendenkongress in Leipzig

start_4-1024x736

Wir fahren nach Leipzig zum 91. Kunsthistorischen Studierendenkongress zum Thema «Vermeintlich Anders»!

Der Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) wird von Studierenden der Kunstgeschichte organisiert und bietet Kunstgeschichtsstudierenden des deutschsprachigen Raumes die Möglichkeit zu wechselnden Themen erste wissenschaftliche Vorträge zu halten und zu hören. Wichtigste Ziele neben den forschungsrelevanten Inhalten sind der institutsübergreifende Austausch und die Vernetzung der Studierenden über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinweg.

Leipzig, 24.–27. November 2016
http://ksk-in-leipzig.de

Organisationstreffen zur Planung der Fachschaftsexkursion:
– Dienstag, 15.11.2016, 18 Uhr im Fachschaftsraum (Raum 2.37) ODER
– Dienstag, 22.11.2016, 18 bis 19 Uhr im Rahmen unserer regelmäßigen Fachschaftssitzung (Raum 2.37)

Die Fahrt- und Übernachtungskosten werden wie üblich erstattet!

Für Rückfragen stehen wir gerne per E-Mail zur Verfügung:
fachschaft.kunstgeschichte@hu-berlin.de

 

Die Erstsemestertage 2016

erstsemesterwoche_plakat_final2

Auf einen Wein mit dem… TECHNISCHEN BILD

20. Juni 2016 / 18 Uhr
Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Georgenstr. 47 / EG, Raum 0.12

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

Auf einen mit_dem technischen Bild_KOR

Auf einen Wein mit… PROF. DR. CLAUDIA BLÜMLE

26. April 2016 / 18 Uhr
Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Georgenstr. 47 / EG, Raum 0.12

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

13029465_999116653515062_1393191520276842029_o

Gespräche mit Bewerber_innen

Der Fachschaftsrat der Kunst- und Bildgeschichte lädt herzlich ein zu den öffentlichen Probevorträgen sowie zu den Studierendengesprächen im Rahmen des Berufungsverfahrens für die W3-Professur »Bildkulturen des Mittelalters«

am Donnerstag, 21. April 2016, 8:30–18:20

Raum 0.12 (Probevorträge) & 3.30 (Studierendengespräche)

Wir möchten auf die Relevanz dieser Vorträge sowie der jeweils im Anschluss stattfindenden Studierendengespräche hinweisen. Dabei haben wir Studierenden des Institutes die Möglichkeit, die KandidatInnen auch in Bezug auf die Lehre zu befragen und uns eine Meinung zu bilden, die in der Berufungskommission eine Stimme finden wird. So ist es wichtig, dass möglichst viele von uns mitdiskutieren und an dieser wichtigen Entscheidung teilhaben.

– Programm –

8.30 Uhr – Dr. Kristin Böse
Sehen und Berühren –
Zur Ambivalenz von Sinneserfahrung in der mittelalterlichen Kunst

9.50-10.15 Uhr (Raum 3.30)
Dr. Kristin Böse, Befragung der Studierenden

10.20 Uhr – Prof. Dr. Beate Fricke
Horizont und Bildraum

11.40-12.05 Uhr (Raum 3.30)
Prof. Dr. Beate Fricke, Befragung der Studierenden

12.10 Uhr – Prof. Dr. Aden Kumler
„Neither breakthrough, nor breakdown“:
Für eine Geschichte der mittelalterlichen Abstraktion

13.30-13.55 Uhr (Raum 3.30)
Prof. Dr. Aden Kumler, Befragung der Studierenden

13.55-14.45 Pause

14.45 Uhr – Dr. Kathrin Müller
Wir, die Orientalen und die Tiere.
Die Miniaturen im Ms. Chocharelli

16.05-16.30 Uhr (Raum 3.30)
Dr. Kathrin Müller, Befragung der Studierenden

16.35 Uhr – Prof. Dr. Erik Thunø
Überlegungen zu den Bildkulturen des südlichen Kaukasus

17.55-18.20 Uhr (Raum 3.30)
Prof. Dr. Erik Thunø, Befragung der Studierenden

HearingsFSR

Auf einen Slapstick mit… PROF. DR. SUSANNE VON FALKENHAUSEN

03. Dezember 2015 / 18 Uhr
Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Georgenstr. 47 / 3. OG, Raum 3.16

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

Auf ein Glas Wein mit… PROF. DR. KAI KAPPEL

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben, Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

Wein_Kappel-2

Einführungsveranstaltungen für StudienanfängerInnen und WechslerInnen (BA und MA) im Wintersemester 2015/16

Siehe hier.

Der Rundgang durch das Bode-Museum am 10.10.2015 muss leider entfallen.

Barabend am 10.10.2015, 21 Uhr in der Ä (Weserstr. 40, Neukölln)

Auf ein Glas Wein mit… PROF. DR. BARBARA WITTMANN

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben, Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

11313094_831435813616481_1962588562018757429_o

Der fünfte Termin ist am 15.06.2015 um 18 Uhr im Raum 3.30 mit
„Auf ein Glas Wein mit Prof. Dr. Barbara Wittmann“.

Facebook-Event

Fachschaftsexkursion zum 88. KSK in Trier

Trier, 04.-07.06.2015

nacht-300x55

Liebe Mitstudierende,

derzeit planen wir als Fachschaftsrat Kunst- und Bildgeschichte die nächste Fachschaftsexkursion zum 88. Kunsthistorischen Studierendenkongress (KSK), der vom 04. bis 07. JUNI in Trier stattfinden wird.
Der Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) wird von Studierenden der Kunstgeschichte organisiert und bietet Kunstgeschichtsstudierenden des deutschsprachigen Raumes die Möglichkeit zu wechselnden Themen erste wissenschaftliche Vorträge zu halten und zu hören. Wichtigste Ziele neben den forschungsrelevanten Inhalten sind der institutsübergreifende Austausch und die Vernetzung der Studierenden über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinweg.
Der 88. KSK steht unter dem Thema „Nacht“ und unter http://ksk-trier.de/ könnt Ihr Euch zur Teilnahme anmelden. Auf dieser Website und genauso auf der Facebook-Page https://www.facebook.com/ksktrier?fref=ts findet Ihr auch noch weitere Informationen zum kommenden KSK.
Wenn Ihr Interesse habt, gemeinsam mit uns nach Trier zu fahren, meldet Euch bitte per Email an fraukepetry@hotmail.de // ninamarlenekraus@gmail.com zur Exkursion an. Die anfallenden Kosten müssen zwar von Euch selbst getragen werden, wenn Ihr Euch aber bei uns anmeldet und nach der Fahrt alle Tickets einreicht, kriegt Ihr 42 Euro vom Gesamtpreis erstattet.
Außerdem solltet Ihr, wenn Ihr mitfahren wollt, an der Organisationssitzung am 05. Mai um 20 Uhr im Raum 2.37 in der GEO 47, teilnehmen!

Auf einen Kaffee mit… PROF. DR. MICHAELA MAREK

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben, Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

10405357_760822307344499_4098950355444169828_n

Der vierte Termin ist am 26.01.2015 um 11 Uhr im Raum 3.16 mit
„Euf einen Kaffee mit Prof. Dr. Michaela Marek“.

Facebook-Event

Fachschaftsexkursion zum 87. KSK in Heidelberg

Heidelberg, 27.-30.11.2015

ksk_logo

Liebe Mitstudierende,

derzeit planen wir als Fachschaftsrat Kunst- und Bildgeschichte die nächste Fachschaftsexkursion zum 87. Kunsthistorischen Studierendenkongress (KSK), der vom 27. bis 30. November in Heidelberg stattfinden wird.
Der Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) wird von Studierenden der Kunstgeschichte organisiert und bietet Kunstgeschichtsstudierenden des deutschsprachigen Raumes die Möglichkeit zu wechselnden Themen erste wissenschaftliche Vorträge zu halten und zu hören. Wichtigste Ziele neben den forschungsrelevanten Inhalten sind der institutsübergreifende Austausch und die Vernetzung der Studierenden über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinweg. Nachdem wir selbst mit einigen studentischen Vorträgen unseres Instituts in München vertreten waren, wollen wir Euch dieses Mal einladen, mit uns zum KSK nach Heidelberg zu fahren.
Bei dem 87. KSK dreht sich alles um „Ansichtssachen“ und Ihr habt bis zum 16. November Zeit, Euch unter folgendem Link zur Teilnahme anzumelden: http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/ksk/anmeldung.html.
Weitere Informationen und das aktuelle Programm mit Vorträgen, Ausstellungsbesuchen, Führungen und Podiumsdiskussion findet ihr unter: http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/ksk/programm.html und https://www.facebook.com/KSKHeidelberg.
Wenn Ihr Interesse habt, gemeinsam mit uns am Donnerstag, den 27. November, nach Heidelberg und am Samstagabend, den 29. November, wieder zurück nach Berlin zu fahren, meldet Euch bitte per Email an fachschaft.kunstgeschichte@hu-berlin.de zur Exkursion an. Die anfallenden Kosten müssen zwar von Euch selbst getragen werden, wenn Ihr Euch aber bei uns anmeldet und nach der Fahrt alle Tickets einreicht, kriegt Ihr 42 Euro vom Gesamtpreis erstattet.
Außerdem solltet Ihr, wenn Ihr mitfahren wollt, an der Organisationssitzung übernächsten Montag, den 10. November um 19 Uhr, teilnehmen! – Wir treffen uns direkt vor der nächsten regulären FSR-Sitzung, zu der Ihr alle herzlich eingeladen seid!

Einführungsveranstaltungen für Studienanfänger_innen und Wechler_innen

Wintersemester 2014/15
140923-Erstsemester-Gesamt140923-Erstsemester-Museumsbesuche


Auf ein Glas Wein mit… PROF. DR. MICHAEL DIERS

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben, Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.Wein_Diers_PDF_rDer zweite Termin ist am 26.05.2014 um 18:30 Uhr im Raum 3.30 mit
„Auf ein Glas Wein mit Prof. Dr. Michael Diers“.

Die Fachschaft Kunst- und Bildgeschichte auf dem 86. KSK in München

Vom 15. bis 18. Mai war die Fachschaft Kunst- und Bildgeschichte auf Exkursion in München und hat am 86. Kunsthistorischen Studierendenkongress am Kunstgeschichtlichen Seminar der LMU München teilgenommen.
Sechs Studierende aus unserem Institut haben Vorträge zu folgenden Themen gehalten:

  • Andrea Völker: Jahrhundertausstellung Nationalgalerie Berlin 1906 – Ausstellungspraxis und Ausstellungsgestaltung Peter Behrens‘
  • Dortje Fink: Der angerichtete Teller als Bild
  • Asta Dumbrauskaite: Grūto Parkas in Litauen: Die Verlegung der sowjetischen Denkmäler
  • Nina Kathalin Bergeest: Formale Präsentation als Inhalt. Zum Zusammenspiel von Fotografie & Text in Taryn Simons “A Living Man Declared Dead and Other Chapters I – XVIII”
  • Lea Horvat: Wohnen in der jugoslawischen Ausgabe von „Elle“ (1969–71)
  • Elisaveta Dvorakk: Hiroshi Sugimotos „Seascapes“. Endlose Serialität als organische materiale Intervention in die Landschaft

Der Fachschaftsrat bedankt sich bei dem Münchner KSK-Team, bei allen Vortragenden und TeilnehmerInnen für die spannenden Tagen in München!
Der nächste KSK findet im Wintersemester 2014/15 in Heidelberg statt.


Auf einen Kaffee mit… PROF. DR. CHARLOTTE KLONK UND DEM LEHRSTUHL FÜR KUNST UND NEUE MEDIEN

In einem informellen Rahmen möchten wir Lehrstühle und Forschungsprojekte mit den Studierenden zusammenbringen. Dabei kann sich über Forschungsprojekte, Dissertationsvorhaben, Berufsperspektiven, allgemeine Arbeitsweise und -praktiken in Forschung und Lehre ausgetauscht werden und den Studierenden wird ein Raum für Fragen angeboten.

Auf_einen_Kaffee I

Der erste Termin ist am 30.04.2014 um 18 Uhr in 0.12 mit „Auf einen Kaffee mit Prof. Dr. Charlotte Klonk und dem Lehrstuhl für Kunst und neue Medien“.

Fachschaftsexkursion zum 86. KSK in München


15.-18. Mai 2014 / München

Screenshot 2014-03-11 16.43.39

Hiermit möchten wir eine Fachschaftsfahrt zum 86. KSK in München vom 15.-18. Mai 2014 ankündigen.
Der Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) wird von Studierenden der Kunstgeschichte organisiert. Der Rahmen eines wissenschaftlichen Kongresses soll Studierenden des deutschsprachigen Raumes die Möglichkeit bieten, zu wechselnden Themen erste wissenschaftliche Vorträge zu halten und zu hören sowie sich auszutauschen. Wichtigste Ziele neben den forschungsrelevanten Inhalten sind der institutsübergreifende Austausch und die Vernetzung der Studierenden über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinweg.Wir laden herzlich alle Interessenten zu einem ersten Orga-Treffen am Dienstag, den 29. April um 20 Uhr in Raum 2.37 ein.
Bei weiteren Fragen, schickt uns gerne eine E-Mail an: fachschaft.kunstgeschichte@hu-berlin.de.

Der Fachschaftsrat Kunst- und Bildgeschichte an der Hochschulmesse „Studieren in Berlin und Brandenburg“

4. April 2014 / Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur / Friedrichstraße 176–179, 10117 Berlin

logo_studieren_in_bb

 

 

 

Valeria Schäfer, FSR-Mitglied, wird am 4. April um 15:20 (Bühne 2) den Studiengang „Kunst- und Bildgeschichte“ vorstellen.

Weitere Informationen hier.

CFP 86. Kunsthistorischer Studierendenkongress in München

15.-18. Mai 2014 / München

Screenshot 2014-03-11 16.43.39

Strategien der Darstellung lassen sich sowohl anhand des spezifischen Präsentationsortes eines Objekts (Museum, Galerie, Privatsammlung oder Auktionshaus) als auch anhand der werkimmanenten Bildsignale beleuchten: von Aspekten des Ausstellens und Kuratierens über die Frage, wie die geplante Präsentation eines Werkes dessen Gestaltung beeinflusst haben kann, bis hin zu Verweissystemen innerhalb einer bildlichen Darstellung. Durch welche ästhetischen Reize kann ein Kunstwerk die Aufmerksamkeit eines Betrachters auf sich ziehen?Die Präsentation von Kunstwerken tangiert nicht lediglich kunsthistorische Überlegungen, sondern legt überdies (aktuelle) gesellschaftliche und politische Attitüden offen. Dabei indiziert der Ausstellungsmodus (beispielsweise Kontextualisierung/Dekontextualisierung von Objekten) die Relation sowohl zu unserer Kultur als auch zum „Anderen“ bzw. „Fremden“. Kunstpräsentation wird so zum Politikum.Das Thema der Präsentation als Inhalt und Form steht dabei in engem Zusammenhang mit einer Analyse der Funktion und Bedeutung eines Werkes in veränderten Kontexten. Auch die Prinzipien des Zeigens und Darstellens von Kunst haben sich mit der Zeit stark gewandelt – oder etwa nicht?Der Frage, wie durch verschiedene Präsentationsformen der eigene Blick auf Objekte verändert wird, soll ebenfalls nachgegangen werden.
Können Kunstwerke als „Aufmerksamkeitserreger“ selbst aktiv sein und wie werden unterschiedliche Präsentationsstrategien zu Demonstrationszwecken oder Machtrepräsentation genutzt? Welche Rolle spielt dabei die Architektur und welche Auswirkung hat die unmittelbare Umgebung eines Werkes auf dessen Inszenierung? Wie ist das Verhältnis von ursprünglicher Intention und späterer Präsentation eines Objekts im Museum oder käuflicher Kunstrepliken im Museumsshop?Historische Sammlungen sollen dabei ebenso behandelt werden wie aktuelle Debatten über internationale Ausstellungen und die neuen Darstellungsmöglichkeiten der Digitalisierung.Nicht zuletzt wird auch die Präsentation des eigenen Fachs reflektiert werden:
Wie möchten wir in Zukunft unsere Lehre und das Studium der Kunstgeschichte (re-)präsentieren?Diesen Fragen und Mechanismen wollen wir beim 86. KSK in München unter dem Motto „Da schau her! Präsentation als Form und Inhalt“ nachgehen. Der KSK bietet Studierenden und Doktoranden eine Plattform, ihre Forschungen und Positionen vorzustellen und neue Netzwerke zu knüpfen. Die Teilnahme jüngerer Semester ist ausdrücklich erwünscht! Unser Motto ist bewusst offen formuliert, um zur Auseinandersetzung mit Beispielen aller Epochen und Gattungen anzuregen. Wir freuen uns auf eure Tagungsvorträge, Ideen zu Workshops oder ganz neuen, kreativen Formaten.—Ihr wollt etwas zum 86. KSK beitragen? Dann schickt bis zum 28. März 2014 ein Exposé (max. eine Seite, pdf-Format) und ein paar kurze Informationen zu eurer Person an team@kskmuc.de. Die Referenten werden im Anschluss ausgewählt und kontaktiert.—

Der Fachschaftsrat Kunst- und Bildgeschichte wird eine Fachschaftsexkursion für alle StudentInnen der Kunst- und Bildgeschichte zum KSK nach München organisieren. Weitere Infos folgen!

http://kskmuc.de
team@kskmuc.de

Neue Mitglieder des Fachschasftsrates Kunst- und Bildgeschichte

Am 27.01.2014 fand die Neuwahl des Fachschaftsrates Kunst- und Bildgeschichte statt. Der Fachschaftsrat besteht nun aus folgenden 10 Mitgliedern: Kira Dell, Davide Ferri, Marie Greggers, Simon Häuser, Antonia Kölbel, Vincent Mank, Philipp Schneider, Valeria Schäfer, Andrea Völker, Marc Witfoot.

Wahl des Fachschaftsrates Kunst- und Bildgeschichte
Montag, 27.01.2014 / 10 bis 18 Uhr / Foyer GEO47

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,
am Montag, den 27. Januar sollen den ganzen Tag über im Foyer der Georgenstraße durch Euch die neuen Mitglieder unseres Fachschaftsrats bestätigt werden. Verglichen zur hohen Studentenzahl am IKB sind wir ein sehr kleiner Fachschaftsrat, der eure Interessen vertritt. Wir SUCHEN deswegen noch mehr NEUE MITGLIEDER! Laut Satzung dürfen bis zu 15 Mitglieder im Fachschaftsrat gewählt sein, und im Moment sind wir nur sieben. Bei Interesse schreibt uns bitte eine Email an fachschaft.kunstgeschichte@hu-berlin.de.