Eva Pluhařova-Grigienė: Die Migration der Bilder

Eva Pluhařova-Grigienė: Die Migration der Bilder . Das Memelgebiet in fotografisch illustrierten Büchern (1889-1991)http://www.boehlau-verlag.com/bilder/9783412505851.jpg

Obwohl es auf keiner aktuellen Landkarte zu finden ist, lebt das ehemals zu Ostpreußen, nun zu Litauen und der Russischen Föderation gehörende Memelgebiet bis heute fort. Als Destination für Reisen und Erinnerungen erfreut es sich beständiger Beliebtheit. Ungeachtet der historischen Brüche spielen Fotografien aus der Vorkriegszeit bei diesem Prozess eine zentrale Rolle: Immer wieder reproduziert, laden sie nicht nur zum touristischen Besuch ein, sondern gestalten auch Vorstellungen von Geschichte. Wie erklärt sich aber dieses Nachleben der Bilder? Im Vergleich deutscher, litauischer und (sowjet-)russischer illustrierter Veröffentlichungen beleuchtet die Autorin die Strukturen der visuellen Wissensvermittlung zur Region.

2017, 495 S.
235 s/w- und 23 farb. Abb.
24 x 17 cm
Gb.

Erschienen im Böhlau Verlag in der Reihe
Das östliche Europa: Kunst- und Kulturgeschichte,
hg. von Robert Born, Michaela Marek und Ada Raev
Band 5