image/con/text/ Dokumentarische Praktiken zwischen Journalismus, Kunst und Aktivismus

Karen Fromm, Sophia Greiff, Malte Radtki und Anna Stemmler (Hg.):

image/con/text/

Dokumentarische Praktiken zwischen Journalismus, Kunst und Aktivismus

 

Aktuelle künstlerische und journalistische Positionen, insbesondere im Fotobuch, aber auch in Film, Multimedia und Comic eröffnen neue Perspektiven für Fotojournalismus und Dokumentarfotografie. Arbeiten von Eva Leitolf, Laia Abril oder Max Pinckers erweitern unser Verständnis der dokumentarischen Form.

Bei der Kombination von Bild und Text gibt es unterschiedlichste kommunikative Strategien. Im Medium Fotobuch sowie in Film, Multimedia und Comic eröffnen aktuelle journalistische und künstlerische Positionen neue Perspektiven für Fotojournalismus und Dokumentarfotografie. So wird unser konventionelles Verständnis der dokumentarischen Form erweitert. Arbeiten von Laia Abril, Max Pinckers, Eva Leitolf oder auch Jean-Luc Godard werden in diesem Band vorgestellt. Sie betonen die Kontextualität von Fotografie und zeigen, dass sich Bedeutung nur in dem komplexen Zusammenspiel von Bildern, Texten und Dokumenten erschließen lässt.

Die Herausgeber*innen

Alle: Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie, Hochschule Hannover. Karen Fromm, Professorin, Sophia Greiff, Doktorandin Folkwang Universität der Künste Essen, Malte Radtki, Assistent für [IMAGE MATTERS], Anna Stemmler, Doktorandin HU Berlin.

Die Autor*innen

Laia Abril, Crofton Black, Edmund Clark, Susanne von Falkenhausen, Joan Fontcuberta, Thomas Helbig, Eva Leitolf, Regine Petersen, Max Pinckers, Peter Puklus, Fred Ritchin, Anja Schürmann, Alisha Sett, Florian Sturm, Friedrich Weltzien

Mit Texten in Deutsch und Englisch, 352 S. mit 163 Farb- und 5 Sw-Abb, 17 × 24 cm, Freirücken-Breitklappenbroschur

ISBN 978-3-496-01646-5

Link: http://image-matters-discourse.de/

https://www.reimer-mann-verlag.de/controller.php?cmd=detail&titelnummer=101646&verlag=4