Alexis Ruccius

Alexis Ruccius M.A.

Bis 10.2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Mittlere und Neuere Kunstgeschichte

ruccius@culture.hu-berlin.de

Akademischer Werdegang/CV

Alexis Ruccius studierte Kunstgeschichte und Musikwissenschaften in Berlin. Seine Magisterarbeit untersuchte das Verhältnis von Klang und Bild in den Neuen Medien anhand des Musikvideos „Star Guitar“ von Michel Gondry. Seit 2011 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte bei Horst Bredekamp. Seine laufende Dissertation analysiert die kinetischen Klangskulpturen Stephan von Huenes und versucht den Knüpfpunkt zwischen Klang und Bild, Mensch und Maschine, Sprache und Schrift aufzuspüren.

Alexis Ruccius studied art history and musicology in Berlin. His M.A. thesis dealt with the relation between image and sound in the new media. Since 2011 he has been a research associate at the Institute of Art and Visual History of Humboldt University in Berlin, chair of Horst Bredekamp. His Ph.D. thesis deals with the sound sculptures of Stephan Von Huene and tries to find the junction between sound and image, man and machine, as well as spoken language and script.

Aufsätze/articles

– „Die Interpretation der Tonempfindung. Stephan von Huene und Hermann von Helmholtz“, in: All-Over. Magazin für Kunst und Ästhetik, Heft 4, 2013; online: http://allover-magazin.com/?p=1396.

– „Musikvideo als audiovisuelle Synergie. Michel Gondrys Star Guitar für The Chemical Brothers“, in: Bildwelten des Wissens (erscheint voraussichtlich im Sommer 2013).

Rezensionen/reviews

– „A House Full of Music“, in: Bildwelten des Wissens (erscheint voraussichtlich im Sommer 2013).

Vorträge/papers

Internationale Konferenzen:

– 2012/11: „The History of Music Iconography as a Complex Junction of Musicology and Art History“, The Making of the Humanities III, 01.11.2012–03.11.2012, Rom.

– 2012/10: „Sound Sculpture as Experience. The Work of Stephan Von Huene as the Shaping of the Junction between Sound and Image“, The Legacy of Henry David Thoreau. Transcendentalism in American Art and Culture after 1945, 26.10.2012–27.10.2012, Bern.

– 2012/07: „Die Klangobjekte Stephan von Huenes als technologische Subjekte“, Postgraduiertenprogramm, CIHA 2012, 15.07.2012–20.07.2012, Nürnberg.

Konferenzen:

– 2012/11: „Sprachklang und Gehörsinn in den Werken Stephan von Huenes“, Grenzgänger — Grenzverschieber. Ein Symposium zu Ehren von Stephan von Huene, 29.11.2012, Berlin.

– 2009/11: „Sensoramas Star Escalator als Technik-Utopie“, 77. Kunsthistorischer Studierendenkongress, 26.11.2009–29.11.2009, Hamburg.

Konferenzen (Organisation/Sektionsleitung)/organisation of conferences, chairs

Internationale Konferenzen:

– 2012/03: „Beyond Galileo’s ‚O’“, Internationale Tagung, HU-Berlin und MPI für Wissenschaftsgeschichte Berlin, 19.03.2012, Berlin.

Konferenzen:

– 2012/11: „Grenzgänger — Grenzverschieber. Ein Symposium zu Ehren von Stephan von Huene“, Humboldt-Univeristät zu Berlin and Stiftung Brandenburger Tor, 29.11.2012, Berlin.

Lehre und Tutorien/seminars

– Sommersemester 2013: „Die Bilder der elektronischen Musik“ (Seminar, HU-Berlin).

– Wintersemester 2012/2013: „Maschinen als Kreuzungspunkt von Kunst und Wissenschaft“ (Seminar, HU-Berlin).

– Sommersemester 2012: „Klangskulpturen im Spiegel synästhetischer Werke“ (Seminar, HU-Berlin).

– Wintersemester 2011/2012: „Einführung in die Kunst- und Bildgeschichte“ (Übung, HU-Berlin).

– Wintersemester 2008/2009: „Den Kanon der Musik reflektieren II“ (Projekttutorium, HU-Berlin).

– Sommersemester 2008: „Den Kanon der Musik reflektieren I“ (Projekttutorium, HU-Berlin).

– Wintersemester 2007/2008: „Music History until 1900“ (Seminar, SAE Institute, Berlin).

– Wintersemester 2007/2008: „Einführung in die Architekturterminologie“ (Tutorium, HU-Berlin).

Stipendien/scholarships

– 2012/07: Stipendium der Getty Foundation und des BMBF für die Teilnahme am Postgraduiertenprogramm, CIHA 2012, Nürnberg.