Paolo Sanvito

Dr. Paolo Sanvito

sanvitop@yahoo.com

Forschungsschwerpunkte

Vitruvianismus
Architekturtheorie der Renaissance (speziell: Theateranlagen)
Daniele Barbaro
Geschichte der gelehrten Akademien
Frühneuzeitliche Urbanistik (speziell: nordöstliches Italien)
Bauplastik
Physiognomik

CV

Studium der Kunst- und Bildgeschichte in Rom, Freiburg, Bern, Frankfurt a. M. und Leiden.
Er wurde 2002 mit einer Dissertation über die deutschen Architekten am Mailänder Dom promoviert.
2003-04 Gast Professor an der University of Notre Dame.
2004-2008 assoziierter Professor an der Universität Rom I tätig. Darauf Wechsel als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Projekt A5 des SFB 644 „Transformationen der Antike“ (Humboldt-Universität Berlin).

Forschungsprojekt „Die Architekturtheorie Daniele Barbaros und die Funktion seiner vitruvianischen Schriften und Kommentare. Ein Beitrag zur Geschichte der Ästhetik“ 2008-2012.

SS 2008-2012 Lehrbeauftragter des Instituts für Kunst- und Bildgeschichte, des Instituts für Kulturwissenschaft und des Centre Marc Bloch. Lehrtätigkeit am Institut für Kunstwissenschaft und historische Urbanistik – Fachgebiet Kunstgeschichte der Technischen Universität Berlin.

Seit 2013 Ricecatore am DiARC Department of Architecture der Universität Neapel „Federico II“