07. November 2012 – EVA-Berlin – Workshop – Das historische Objekt im digitalen Modell

EVA-Berlin 2012

Workshop 1

Das historische Objekt im digitalen Modell:
Aktuelle Konzepte, Strategien, Standards

Mittwoch, 07. November 2012
9:30 – 13:00 Uhr

Kulturforum Potsdamer Platz
Kunstgewerbemuseum
Matthäikirchplatz 8
10785 Berlin
Standort – Karte

Moderation & Organisation
Prof. Dr. Stephan Hoppe (Institut für Kunstgeschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München)
Dr. Georg Schelbert (Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Humboldt-Universität Berlin)

In den objektbezogenen Fächern wie der Kunst- und Architekturgeschichte, Archäologie oder den Nachbardisziplinen ermöglicht der Fortschritt der digitalen Technologien eine immer komplexere Erfassung von materiellen Artefakten.

In der Form von drei Impulsvorträgen und einer anschließenden Podi­umsdiskussion mit einschlägigen Expertinnen und Experten diskutiert der Workshop das Spektrum der Modellierung historischer, räumlich-zeitlicher Wirklichkeit auf verschiedenen Abstraktionsebenen und liefert Ansätze für weitere Arbeitsschritte auf diesem dynamischen Gebiet.

Ausgangspunkt ist der intensive Diskurs im Fach Kunstgeschichte, der sich in der Gründung eines überregionalen Arbeitskreises manifestiert hat. Die gestiegenen Rechenkapazitäten reichen nun auch im Bereich der Bilderwelten aus, um anspruchsvolle Fragestellungen durch digitale Methoden zu verfolgen. Von der Bilderkennung bis hin zur vierdimensionalen Modellierung von Architektur eröffnen sich neue Möglichkeiten wissenschaftlichen Arbeitens. Ihre Reflexion wird zusammen mit der Suche nach Lösungsansätzen für die offenen Fragen des Datenaustauschs, der Nachnutzung und der langfristigen Archivierung auf der Tagesordnung stehen.

Digitale Kunstgeschichte – ein neuer Arbeitskreis und seine Themenfelder
PD Dr. Katja Kwastek
(Institut für Kunstgeschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München)

Modell und Interpretation: zur Erschaffung von ‚Welt‘ in digitalen Modellen
Prof. Dr. Stefan Gradmann
(Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Humboldt-Universität Berlin)

Raum und Zeit im digitalen 4D-Modell. Virtuelle Architekturen als dynamische Wissensräume
Prof. Dr.-Ing. Stefan Breitling
(Bauforschung und Baugeschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

Podiumsdiskussion
Ina Blümel (Kompetenzzentrum für nicht-textuelle Materialien, Technische Informationsbibliothek)
Prof. Dr.-Ing. Stefan Breitling (Bauforschung und Baugeschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
Prof. Dr. Reinhard Förtsch (Deutsches Archäologisches Institut)
Prof. Dr. Stefan Gradmann (Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Humboldt-Universität Berlin)
Georg Hohmann (Germanisches Nationalmuseum Nürnberg)
PD. Dr. Katja Kwastek (Institut für Kunstgeschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München)
Prof. Dr.-Ing. Dominik Lengyel (Lehrstuhl Darstellungslehre, Brandenburgische Technische Universität Cottbus)
Dr. Martin Raspe (Bibliotheca Hertziana -Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte)

Programm des Workshop (pdf)

Seite mit Materialien und Fotos im Wiki des Arbeitskreises Digitale Kunstgeschichte

EVA Berlin 2012
www.eva-berlin.de