Gespräche zur Digitalen Kunstgeschichte

Berliner Gespräche zur Digitalen Kunstgeschichte

Die von der Mediathek des IKB organisierten  „Berliner Gesprächen zur Digitalen Kunstgeschichte“ laden Projekte ein, die digitale Technologien in der kunsthistorischen Praxis einsetzen. Sie bieten Raum für gegenseitigen Austausch und zur Diskussion an der Schnittstelle technischer, konzeptioneller und fachlicher Fragen. Die Reihe versteht sich zugleich als eine Initiative aus dem Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte.

Ziele der Reihe sind:

– Austausch über Funktionalitäten, Standards
– Dokumentation der Situation und Formulierung von Desideraten
– Kooperationen fachlicher und technologischer Art
– Stärkung der spezifisch kunst- und objekthistorischen Ansätze innerhalb der Digital Humanities
– Information von Studierenden und Fachkollegen

Die einzelnen Termine:

  • … weitere Termine in Vorbereitung

Die nächsten vorgesehenen Themen sind u.a.: Nanopublikationen und induktive Ontologien, Virtuelle Forschungsumgebungen, Automatische Objekterkennung, Einsatz von mobilen Geräten.

Kontakt: Dr. Georg Schelbert, Christina Danick, ikb.bgdk@hu-berlin.de