Horst Bredekamp

Prof. Dr. Horst BredekampProf. Dr. Horst Bredekamp, Foto: Barbara Herrenkind

Professor für Kunstgeschichte an der HU (Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte) und Sprecher des Exzellenzclusters “Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor

Raum: 3.34
Tel: 030.2093-66207
Fax: 030.2093-66206
horst.bredekamp@culture.hu-berlin.de
Sprechzeiten: nach Anmeldung im Raum 3.35

Forschungsschwerpunkte

Bildersturm, Skulptur der Romanik, Kunst der Renaissance und des Manierismus, Politische Ikonographie, Kunst und Technik, Neue Medien

Vita

1947 Geburt als Sohn des Marineoffiziers Gerhard und seiner Frau Hildegard, geb. Nehring, in Kiel

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1952 Schulzeit in Kiel mit Abschluss Abitur (1966)
1966 Wehrdienst in der Marine
1967 Studium der Kunstgeschichte, Archäologie, Philosophie und Soziologie in Kiel, München, Berlin und Marburg
1974 Promotion in Kunstgeschichte an der Universität Marburg
1974 Volontariat am Liebieghaus, Frankfurt/M.
1976 Wiss. Assistent am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg
1982 Professor für Kunstgeschichte an der Universität Hamburg
Seit 1993 Professor für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
2003-2012 Permanent Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin

Einladungen

1991 Gastwissenschaftler am Institute for Advanced Study, Princeton
1992 Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin
1995 Gastwissenschaftler am Getty Center for the History of Art and the Humanities, Santa Monica
1998 Gastwissenschaftler am Getty Research Institute for the History of Art and the Humanities, Los Angeles
1999 Gastwissenschaftler am Collegium Budapest, Budapest
2005 Hans-Georg-Gadamer-Professur der Universität Heidelberg
2005 Rudolf-Wittkower-Stipendium der Bibliotheca Hertziana (MPI), Rom
2007 Adorno-Vorlesung, Frankfurt am Main

Preise

1974 Dr. Richard-Hamann-Stipendium des Landes Hessen
1980 Aby M. Warburg-Förder-Preis der Stadt Hamburg
2001 Sigmund Freud-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt
2005 Aby M. Warburg-Preis der Stadt Hamburg
2006 Max-Planck-Forschungspreis der Max-Planck-Gesellschaft und der Humboldt-Stiftung
2009 Richard Hamann-Preis der Philipps-Universität Marburg
2010 Meyer-Struckmann-Preis für geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung
2012 Berliner Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters von Berlin
2012 Fritz-Winter-Preis der Fritz-Winter-Stiftung

Ämter und Mitgliedschaften

1990-1992 Mitglied des Beirates der “Mediale”, Hamburg
Seit 1993 Mitglied des Beirates des New Europe College, Bukarest
1993-1996 Mitglied des Beirates des Getty Grant Program, Santa Monica, Kalifornien
1993-1996 Ehrenmitglied des Comité International d’Histoire de l’Art
1994-1996 Dekan der Philosophischen Fakultät III der Humboldt-Universität zu Berlin
1996-2004 Mitglied und Vizepräsident des Comité International d’Histoire de l’Art
1997-2012 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Wissenschaftskollegs zu Berlin
1999-2002 Mitglied des Beirates des Getty Grant Program, Los Angeles, Kalifornien
2002-2012 Mitglied des Kuratoriums der Volkswagen Stiftung, Hannover
2003-2009 Mitglied des “International Advisory Committe” der “Scuola Normale Superiore di Pisa”
Seit 2003 Mitglied des Stiftungsrates der Schering Stiftung, Berlin
2003-2010 Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen
2004-2006 Mitglied der Kommission des Wissenschaftsrates “Zukunft der Geisteswissenschaften”
Seit 2004 Mitglied des Fachbeirates der Max-Planck-Institute Bibliotheca Hertziana in Rom und Kunsthistorisches Institut in Florenz
2004-2006 Mitglied der Arbeitsgruppe Geisteswissenschaften der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen
Seit 2005 Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Preußische Seehandlung, Berlin
2006-2007 Mitglied der Kommission des Wissenschaftsrates “Zukunft der Medienwissenschaften”
Seit 2010 Mitglied des Beirats des Deutschen Historischen Museums, Berlin
Seit 2012 Mitglied der “Comissione Storia – Collegio Calcio Antico” der “Foundation For Sports History Museums”

Mitgliedschaft in Akademien

Seit 1995 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Seit 2004 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle
Seit 2011 Mitglied der Academia Europaea

Mitarbeit an Ausstellungen

1975 Kunst um 1400 am Mittelrhein. Ein Teil der Wirklichkeit, Frankfurt am Main, Liebieghaus Museum Alter Plastik, 10. Dezember 1975 bis 14. März 1976.
1985 Natur und Antike in der Renaissance, Frankfurt am Main, Liebieghaus Museum Alter Plastik, 5. Dezember 1985 bis 2. März 1986.
2000 Theater der Natur und Kunst. Theatrum Naturae et Artis. Wunderkammern des Wissens, Berlin, Martin Gropiusbau, 10. Dezember 2000 bis 4. März 2001.
2006 Kreis Kugel Kosmos, Berlin, Pergamonmuseum, 8. Juni bis 7. August 2006.
2007 Das abc der Bilder, Berlin, Pergamonmuseum, 27. Juni bis 9. September 2007.
2008 Maß, Zahl und Gewicht, Berlin, Kunstbibliothek, 4.Juli bis 28. September 2008.
2009 Anders zur Welt kommen – Das Humboldt-Forum im Schloss, Berlin, Altes Museum, 9. Juli 2009 bis 17. Januar 2010.
2012 Vom mehr als einer Welt. Die Künste der Aufklärung, Berlin, Kunstbibliothek, Mai bis September 2012

Publikationen

Monographien

1) Kunst als Medium sozialer Konflikte. Bilderkämpfe von der Spätantike bis zur Hussitenrevolution, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1975
2) Kunst um 1400 am Mittelrhein. Ein Teil der Wirklichkeit, Ausstellungskatalog, Frankfurt am Main: Liebieghaus 1975 (mit Herbert Beck und Wolfgang Beeh)
3) Vicino Orsini und der Heilige Wald von Bomarzo. Ein Fürst als Künstler und Anarchist (mit Fotografien von Wolfram Janzer), 2 Bde., Worms: Werner 1985. 2. Aufl. in 1 Bd.: Worms: Werner 1991
Übersetzung: Italienisch: Vicino Orsini e il Sacro Bosco di Bomarzo. Un principe artista ed anarchico, Rom 1989 (Übers.: Franco Pignatti)
4) Botticelli Primavera. Florenz als Garten der Venus, Frankfurt am Main: Fischer 1988
2. Aufl.: Sandro Botticelli. La Primavera, 1990
3. Aufl. 1993
4. Aufl. 1996
5. Aufl.: Berlin: Wagenbach 2002
6. Aufl.: Berlin: Wagenbach 2009
Übersetzungen:
Spanisch: Botticelli. La Primavera. Florencia como jardín de Venus, Mexiko und Madrid: Siglo Veintiuno Editores 1995 (Übers.: León Mames)
Italienisch: Botticelli. La Primavera, Modena: Franco Cosimo Panini 1996 (Übers.: Serenella Castri)
Französisch: Sandro Botticelli, Le Printemps. Florence, jardin de Vénus, Paris: Monfort 2000 (Übers.: Cécile Michaud)
Japanisch: Botticheri purimavera: vinasu no sono to shiteno firentse, Tokio: Sangensha 2002 (Übers.: Akira Nakae)
5) Antikensehnsucht und Maschinenglauben. Die Geschichte der Kunstkammer und die Zukunft der Kunstgeschichte, Berlin: Wagenbach 1993
2. Aufl. 1994
3. Aufl. 2000
4. Aufl. 2003
Übersetzungen:
Englisch: The Lure of Antiquity and the Cult of the Machine. The Kunstkammer and the Evolution of Nature, Art and Technology, Princeton: M. Wiener Publishers 1995 (Übers.: Allison Brown)
Italienisch: Nostalgia dell’ Antico e Fascino della Macchina. Il futuro della storia dell’arte, Mailand: Il Saggiatore 1996 (Übers.: Massimo Ceresa)
Französisch: La Nostalgie de l’ Antique. Statues, machines et cabinets de curiosités, Paris: Diderot éditeur/Arts et sciences 1996 (Übers.: Nicole Casanova)
Japanisch: Kodai dokei to kikai shinko: korekushon no uchu, Tokio: Hosei University Press 1996 (Übers.: Koichi Fujishiro and Takuya Tsuyama)
6) Florentiner Fußball: Die Renaissance der Spiele. Calcio als Fest der Medici, Frankfurt am Main/New York: Campus 1993 2. Aufl. 1994 Korr. und erweit. Ausgabe: Florentiner Fußball: Die Renaissance der Spiele, Berlin: Wagenbach 2001, 2. Aufl. 2006
Übersetzungen:
Französisch: Le Football Florentin. Les Jeux et le Pouvoir à la Renaissance, Paris: Diderot 1995 (Übers.: Nicole Casanova)
Italienisch: Calcio Fiorentino. Il Rinascimento dei giochi, Genua: Il melangolo 1995 (Übers.: Tiziana Valenti )
Japanisch:Firentse no sakka: karucho no zuzogaku, Tokio: Hosei University Press, 2003 (Übers.: Kenji Hara)
7) Horst Hellinger. Das ausgebrannte Buch. ll Libro Marchiato a Fuoco, Bergamo: Ed. El Bagatt 1993 (mit Maria Gazzetti and Horst Hellinger)
8) Repräsentation und Bildmagie der Renaissance als Formproblem, München: Carl Friedrich von Siemens Stiftung 1995
9) Thomas Hobbes Visuelle Strategien. Der Leviathan: Das Urbild des modernen Staates. Werkillustrationen und Portraits, Berlin: Akademie 1999
2., veränderte Auflage: Thomas Hobbes. Der Leviathan. Das Urbild des modernen Staates und seine Gegenbilder. 1651-2001, Berlin: Akademie 2003
3. Aufl. 2006
Übersetzung:
Französisch: Stratégies visuelles de Thomas Hobbes. Le Léviathan, archétype de l’ État moderne. Illustrations des oeuvres et portraits, Paris: Maison des sciences de l’homme 2003 (Übers.: Denise Modigliani)
10) Sankt Peter in Rom und das Prinzip der produktiven Zerstörung. Bau und Abbau von Bramante bis Bernini, Berlin: Wagenbach 2000
2. Aufl. 2002
Übersetzung:
Italienisch: La fabbrica di San Pietro. Il principio della distruzione produttiva, Turin: Einaudi 2005 (Übers.: Elena Broseghini)
11) Die Fenster der Monade. Gottfried Wilhelm Leibniz’ Theater der Natur und Kunst, Berlin: Akademie 2004
Übersetzung:
Japanisch: Tokyo: Sangyo Tosho 2010
12) Darwins Korallen. Die frühen Evolutionsdiagramme und die Tradition der Naturgeschichte, Berlin: Wagenbach 2005
2. Aufl. 2006
13) Le déclin du néo-platonisme, Paris: Monfort 2005 (Übers. ins Französische: Sylvie Brun-Fabry)
14) Bilder bewegen. Von der Kunstkammer zum Endspiel (Hg.: Jörg Probst), Berlin: Wagenbach 2007
15) Galilei der Künstler. Der Mond.Die Sonne. Die Hand, Berlin: Akademie 2007
2. Aufl. 2009
16) Der Künstler als Verbrecher. Ein Element der frühmodernen Rechts- und Staatstheorie, München: Carl Friedrich von Siemens Stiftung 2008
17) Michelangelo. Fünf Essays, Berlin: Wagenbach 2009
18) Theorie des Bildakts, Berlin: Suhrkamp 2010
19) Leibniz, Herrenhausen et Versailles. Le jardin à la française, un parcours de la mondernité. Traduit de l’allemand par Christian Joschke, Lyon 2012
20) Leibniz und die Revolution der Gartenkunst. Herrenhausen, Versailles und die Philosophie der Blätter, Berlin: Wagenbach 2012
2. Aufl. 2012
3. Aufl. 2013

Editierte Monographien

1) Aby Warburg. Akten des internationalen Symposions Hamburg 1990, Weinheim: VCH 1991 (mit Michael Diers und Charlotte Schoell-Glass)
2) Edgar Wind. Kunsthistoriker und Philosoph, Berlin: Akademie 1998 (mit Bernhard Buschendorf, Freia Hartung und John Michael Krois)
3) Theater der Natur und Kunst. Theatrum Naturae et Artis, Katalogband und Essayband, Berlin: Henschel 2000 (mit Jochen Brüning und Cornelia Weber)
4) Theater der Natur und Kunst. Theatrum Naturae et Artis, Dokumentation, Berlin: Henschel 2001 (mit Jochen Brüning und Cornelia Weber)
5) Jahrbuch für Universitätsgeschichte, Bd. 5, Universität und Kunst, Stuttgart 2002 (mit Gabriele Werner)
6) Berliner Thyssen-Vorlesung zur Ikonologie der Gegenwart 1, veranstaltet vom Kunsthistorischen Seminar und dem Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Fritz Thyssen Stiftung, Köln, München 2002 (mit Gottfried Boehm)
7) Bild, Schrift, Zahl. Reihe KULTURTECHNIK, München 2003 (mit Sybille Krämer). 2. Aufl. 2009
8) Totenkult und Wille zur Macht. Die unruhigen Ruhestätten der Päpste in St. Peter, Darmstadt 2004 (mit Volker Reinhardt)
9) Visuelle Argumentationen. Die Mysterien der Repräsentation und die Berechenbarkeit der Welt, München 2006 (mit Pablo Schneider)
10) Klassizismus – Gotik. Karl Friedrich Schinkel und die patriotische Baukunst, Berlin 2007 (mit Annette Dorgerloh und Michael Niedermeier, unter Mitarbeit von Axel Klausmeier)
11) Dissimulazione onesta oder Die ehrliche Verstellung. Von der Weisheit der versteckten Beunruhigung in Wort, Bild und Tat. Martin Warnke zu Ehren. Ein Symposium (2003), Hamburg 2007 (mit Michael Diers, Ruth Tesmar, Franz-Joachim Verspohl)
12) Das Technische Bild. Kompendium zu einer Stilgeschichte wissenschaftlicher Bilder, Berlin 2008 (mit Birgit Schneider und Vera Dünkel)
13) Ikonologie der Gegenwart, München 2009 (mit Gottfried Boehm)
14) Mathesis & Graphe: Leonhard Euler und die Entfaltung der Wissenssysteme (mit Wladimir Velminski), Berlin 2009
15) In der Mitte Berlins. 200 Jahre Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität (mit Adam S. Labuda), Berlin 2010
16) Imagination und Repräsentation. Zwei Bildsphären der Frühen Neuzeit München 2010 (mit Christiane Kruse und Pablo Schneider)
17) Galileo’s O. Bd. I: Galileo’s Sidereus Nuncius. A Comparison of the proof copy (New York) with other paradigmatic copies (Hg.: Irene Brückle und Oliver Hahn); Bd. II: Paul Needham, Galileo makes a book. The first edition of Sidereus Nuncius Venice 1610, Berlin 2011

Edierte Zeitschriften und Reihen

1) kritische berichte. Mitteilungsorgan des Ulmer Vereins für Kunstwissenschaft, 1975-1986 (mit Hubertus Gassner, Hans-Joachim Kunst, Franz-Joachim Verspohl, Eva-Maria Ziegler)
2) Aby Warburg. Gesammelte Schriften. Studienausgabe, Berlin, seit 1998 (mit Michael Diers, Nicholas Mann, Salvatore Settis und Martin Warnke)
3) Pegasus. Berliner Beiträge zum Nachleben der Antike, Berlin, seit 1999 (mit Arnold Nesselrath)
4) Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik, Berlin, seit 2003 (mit Gabriele Werner und Matthias Bruhn)
5) Actus et Imago. Berliner Schriften für Bildaktforschungund Verkörperungsphilosophie, seit 2011
Bd. I: Sehen und Handeln. (mit John M. Krois), Berlin 2011
Bd. II: John M. Krois, Bildkörper und Körperschema, Berlin 2011
Bd. III: Thomas Gilbhard, Vicos Denkbild. Studien zur Dipintura der Scienza Nuova und der Lehre von Ingenium, Berlin 2012
Bd. V: Das bildnerische Denken: Charles S. Peirce (Hg.: Franz Engel, Moritz Queisner und Tullio Viola), Berlin 2012

Download

CV

Eine ausführliche Darstellung der Publikationen und Artikel finden Sie im Curriculum Vitae (pdf).

Pressefotos