FAQ Digitale Lehre

Liebe Studierende,

herzlich willkommen im Sommersemester 2020! Das Sommersemester wird für uns alle ein besonderes werden und wir stehen alle vor der Herausforderung dieses Semester digital gemeinsam zu bestreiten. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Informationen und Antworten auf die meist gestellten Antworten. Falls Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden, wenden Sie sich bitte an die Leitung des Instituts, Frau Prof. Dr. Blümle und Frau Prof. Dr. Müller, und an das Institutssekretariat, Kathrin Heidenreich.

Moodle

Wir werden Ihnen die Lehrinhalte in diesem Semester weiterhin über Moodle in Form von Videos, Audiodateien, Lesetexten u. a. zur Verfügung stellen. Teilweise werden wir auch mit Ihnen über Videokonferenzen in Austausch treten. Die Lehrveranstaltung wird somit aus synchronen/zeitgleichen Anteilen und asynchronen/zeitversetzten Anteilen bestehen. Falls Sie im Laufe des Semesters Ihre Entscheidung ändern und nicht mehr an der Lehrveranstaltung teilnehmen möchten, tragen Sie sich bitte selbständig wieder aus dem Moodle-Kurs aus und benachrichtigen bitte die*den Dozierende*n. Ihre Einschreibung hat in Bezug auf die genannten datenschutz- und urheberrechtlichen Ausführungen rechtliche Bindung. (Siehe weitere Information unter Urheberrecht und Datenschutz.)

Technik

Die flexible Umstellung auf die digitale Lehre setzt voraus, dass Sie die notwendige technische Ausstattung und einen ruhigen Arbeitsplatz zu Hause haben. Bitte wenden Sie sich an ihre jeweiligen Dozent*innen, wenn Sie nur unter erschwerten Bedingungen an den Lehrveranstaltungen teilnehmen können.

Sie benötigen für die Teilnahme an den synchronen Seminaranteilen, welche wir über Zoom durchführen werden:

  • eine stabile Internetverbindung
  • einen PC, ein Notebook oder Tablet mit Kamera, Mikrofon und Lautsprechern

Gerne können Sie sich das Konferenzprogramm Zoom in der App-/Desktop-Variante bereits installieren; dies ist aber nicht Voraussetzung. Informationen zur Nutzung von Zoom werden im Moodle-Kurs hinterlegt.

Für die asynchronen Anteile der Lehrveranstaltung benötigen Sie einen PC, ein Notebook oder Tablet mit Internetzugang und PDF-Reader sowie Textverarbeitungsprogramm. Gegebenenfalls zusätzliche benötigte Software (z.B. SPSS) wird Ihnen zur Verfügung gestellt, die Anleitungen dazu finden Sie auch im Moodle-Kurs.

Urheberrecht und Datenschutz

Der Inhalt des Seminars sowie alle Materialien (Unterlagen, zur Verfügung gestellte Aufzeichnungen usw.) sind – sofern nicht anders gekennzeichnet – geistiges Eigentum der*des jeweiligen Dozent*in und urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ausschließlich durch Sie als im Moodle-Kurs angemeldete Studierende genutzt werden. Nicht erlaubt sind insbesondere die auch nur teilweise Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weitergabe und Bearbeitung sowie die Aufzeichnung einer Veranstaltung in Audio oder Video bzw. durch Screenshots. Jeder Missbrauch kann rechtlich verfolgt werden.

Als Seminarteilnehmer*in verpflichten Sie sich, die Urheberrechte zu wahren und die (Live-)Videokonferenzen nur im Rahmen des Studiums zum eigenen Gebrauch individuell zu nutzen.

Wir als Dozierende verpflichten uns, sensibel mit Ihren Daten umzugehen. Wie auch in Präsenzlehrveranstaltungen üblich, werden wir keine Daten von Ihnen erheben, aufzeichnen oder zur Verfügung stellen, die nicht für den Seminarablauf wesentlich sind. Wir werden Ihre Daten nicht über die Zwecke der Seminargestaltung und Dokumentation Ihrer Teilnahme hinaus nutzen.

Durch die Einschreibung in den Moodle-Kurs (Link weiter unten) erkennen Sie dieses Urheberrecht an und verpflichten sich, die Rechte der Urheber zu wahren.

Die Dozierenden erkennen durch die Bereitstellung des Moodle-Kurses das Recht der Studierenden auf Datenschutz an.

Härtefall-Situation

Sollten Sie in eine Härtefall-Situation kommen (bspw. letztes Modul für die Beantragung der Abschlussarbeit), wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Leitung des Instituts, Frau Prof. Dr. Blümle und Frau Prof. Dr. Müller, und an das Prüfungsbüro, Frau Weigt.

Teilnahmequote

In diesem Semester wird keine „physische Anwesenheit vor Ort“ möglich sein, sondern Sie werden viele Dinge individuell erarbeiten. Die in der ZSP-HU festgelegte Teilnahmequote bezieht sich daher auf die Einreichungen, die im Rahmen der Lehrveranstaltung gefordert sind. Bitte informieren Sie sich im Moodle-Kurs rechtzeitig über anstehende Aufgaben. Wenn im Kurs synchrone Anteile (bsw. Zoom-Meetings) vorgesehen sind, erwarten wir grundsätzlich Ihre Teilnahme und bitten Sie um Abmeldung, falls Sie ausnahmsweise verhindert sind. Denken Sie bitte unbedingt daran, die in Moodle genutzte E-Mail-Adresse ggf. auf ein Postfach umzuleiten, das Sie tatsächlich abrufen – so werden Sie keine Erinnerung verpassen.

Durch die kurzfristige Änderung des Vorlesungsverzeichnisses werden in diesem Semester weniger Veranstaltungen angeboten als geplant. Die Frage nach der Teilnahmebeschränkung bringt auch uns immer in eine besonders unglückliche Situation. Wir möchten Ihnen ermöglichen, dass Sie gemäß Ihren Interessen studieren können. Vor diesem Hintergrund haben wir uns auch bemüht, dass es Lehrveranstaltungen ohne Teilnahmebeschränkung geben wird.

Zentral ist: Dieses Sommersemester zählt als Hochschulsemester, aber es wird nicht auf die Fachstudienzeit angerechnet. Wenn es für einzelne von Ihnen dennoch von großer Dringlichkeit ist, eine bestimmte Lehrveranstaltung in diesem Semester zu absolvieren, soll Ihnen dies auf jeden Fall ermöglicht werden.  Sollten Sie in eine Härtefall-Situation kommen (bspw. letztes Modul für Beantragung Abschlussarbeit), wenden Sie sich bitte per Mail an die Leitung des Instituts, Frau Prof. Dr. Blümle und Frau Prof. Dr. Müller, und an das Prüfungsbüro, Frau Weigt.

Exkursion / praxisorientierte Lehrveranstaltungen

Sollten Sie in eine Härtefall-Situation kommen, weil Sie im Sommersemester zwingend eine Lehrveranstaltung im Modul Exkursion oder Praxisorientierte Lehrveranstaltungen belegen müssen (bspw. letztes Modul für die Beantragung der Abschlussarbeit), wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Leitung des Instituts, Frau Prof. Dr. Blümle und Frau Prof. Dr. Müller, und an das Prüfungsbüro, Frau Weigt.

Familienfreundlichkeit

Das „digitale Semester“ wird uns allen sicherlich viel abverlangen. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig an, wenn Sie eine Frist nicht einhalten können oder nicht an einem Zoom-Termin o.ä. teilnehmen können. An Zoom-Meetings können Sie selbstverständlich auch mit Kind(ern) teilnehmen – bitte lassen Sie in diesem Fall zum Schutz Ihrer Kinder die Kamera ausgeschaltet und ggf. auch das Mikrophon, wenn Sie gerade keinen Redebeitrag leisten. Wir werden synchrone Anteile des Seminars ausschließlich in der ursprünglich vorgesehenen Lehrveranstaltungszeit anbieten, wie sie in AGNES ausgewiesen ist. Wir empfehlen Ihnen insbesondere die Formate des Selbststudiums und der Vorlesungen, die nicht live stattfinden, sondern aufgenommen als Film heruntergeladen werden können.  Wenn Schwierigkeiten anderer Art aufgrund Ihrer Situation ohne Kinderbetreuung entstehen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Leitung des Instituts, Frau Prof. Dr. Blümle und Frau Prof. Dr. Müller, und an das Prüfungsbüro, Frau Weigt.

Bemühung um Barrierefreiheit

Wie in jedem Semester gilt: Bitte melden Sie sich gerne mit Ihren Bedarfen im Hinblick auf besondere Unterstützung/Adaption von Lehrmaterialien. Bitte schreiben Sie uns in diesem Fall eine Mail mit konkreten Angaben, was Sie benötigen. Diese Informationen werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln.

Links

Moodle HU Berlin

Zoom

Informationen und Anregungen zur digitalen Lehre an der KSBF