Frauenbeauftragte

Frauenbeauftragte des IKB und des Instituts für Archäologie

Die Frauenbeauftragte setzt sich für die Interessen der weiblichen Studierenden, Mitarbeiterinnen und Professorinnen der beiden Institute ein und steht als Ansprechpartnerin in Gleichstellungsfragen zur Verfügung.

 

Dezentrale Frauenbeauftragte des IKB und des Instituts für Archäologie:

Dr. Cornelia Kleinitz

 

Stellvertretende dezentrale Frauenbeauftragte des IKB und des Instituts für Archäologie:

Barbara Lück

 

 


Ausschreibung der Frauenfördermittel des Instituts für Kunst- und Bildgeschichte

Entsprechend den

Frauenförderrichtlinien der Humboldt-Universität, §9 (3)

stellt das Institut für Kunst- und Bildgeschichte einen Teil seines jährlichen Haushaltes für die Förderung von Frauen zur Verfügung.

Über die Ziele sowie das Verfahren zur Vergabe der Frauenfördermittel informieren die:

Richtlinien über die Vergabe der Frauenfördermittel an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Anträge auf Frauenfördermittel  können bei der stellvertretenden dezentralen Frauenbeauftragten Barbara Lück in schriftlicher und elektronischer Form eingereicht werden.

Bitte beachten Sie, dass die dem Institut für Kunst- und Bildgeschichte für das Jahr 2016 zur Verfügung stehenden Frauenfördermittel bereits zugeteilt sind. Eine neue Ausschreibungsrunde wird es 2017 geben. Bitte achten Sie auf entsprechende Informationen auf dieser Seite.

Grundsätzliche Hinweise zur Antragsstellung geben Ihnen die:

Informationen zum Antrag auf Frauenfördermittel an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.