Forschung

Prof. Dr. Kai Kappel

Forschungsschwerpunkte

Architekturgeschichte des Mittelalters und des 19.–21. Jahrhunderts.

Im Zentrum stehen dabei das normannische und staufische Süditalien; die Rezeption des Mittelalters in der Moderne einschließlich der bildmedialen Aspekte; die Pluralität der Architekturmoderne; die beiden Weltkriege und die NS-Verbrechen in der europäischen und globalen Gedenkkultur sowie Architektenreisen in der Moderne.

In Vorbereitung befindliche Forschungsprojekte handeln von den Sommerresidenzen des 13. Jahrhunderts  in Süditalien sowie von der Verflechtungsgeschichte zwischen Japan und der „westlichen” Moderne zwischen 1880 und 1939 (Visiting Scholar an der Universität Tokio im Mai 2019).