Zur Person

Prof. Dr. Kai Kappel

Zur Person

Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Mittleren und Neueren Geschichte an den Universitäten Mainz, Heidelberg und Bonn. Promotion 1993 mit der Arbeit „S. Nicola in Bari und seine architektonische Nachfolge. Ein Bautypus des 11.-17. Jahrhunderts in Unteritalien und Dalmatien“.

1993-1999 Mitarbeit im Forschungsprojekt des Kunsthistorischen Instituts in Florenz: „Die Kirchen von Siena“ (Band 3.1-3: Der Dom S. Maria Assunta. Architektur). 1993-2005 Wiss. Angestellter und Wiss. Assistent am Institut für Kunstgeschichte der Universität Mainz (2001-2004 Beurlaubung und Förderung durch ein DFG-Forschungsstipendium). 2006 Habilitation mit der Arbeit „Memento 1945? Kirchenbau aus Kriegsruinen und Trümmersteinen in den Westzonen und in der Bundesrepublik Deutschland“.

2006-07 und 2008-10 Lehraufträge für Kunstgeschichte an den Universitäten Berlin (HU und TU), Dresden, Mainz, München (LMU) und Regensburg. 2007-08 und 2010-12 Lehrstuhlvertretungen an den Instituten für Kunstgeschichte der Universität Mainz und der LMU München. Seit März 2012 Professor für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.