Professur für Bildkulturen des Mittelalters

Professur für Bildkulturen des Mittelalters

Prof. Dr. Kathrin Müller

Professorin für Bildkulturen des Mittelalters

Raum: 3.34
Tel:  030.2093-66210
Fax: 030.2093-66204
kathrin.mueller.6@hu-berlin.de

weitere Informationen

Die Professur für Bildkulturen des Mittelalters eröffnet Perspektiven auf unterschiedlichste Facetten visueller Kultur im Mittelalter. Sie nutzt das innovative Potential der Geschichte der mittelalterlichen Bildkünste, frei von normativen Kunstbegriffen nach den Formen und Funktionen sowie dem Status visueller Gestaltung zu fragen. Forschung und Lehre basieren auf einem medienübergreifenden Objektverständnis. Sie setzen sich deshalb nicht nur mit visueller Wahrnehmung, sondern mit weiteren Rezeptionsformen auseinander, die im jeweils spezifischen Gebrauch der Objekte enthalten sind. Eine für das Fachgebiet grundlegende Frage ist, auf welche Weise – durch welche Aspekte von Form und Material, Herstellung und Handhabung – Überzeugungen und Ambitionen, Hoffnungen und Verheißungen in den mittelalterlichen Objekten versinnbildlicht und geltend gemacht wurden. Diese Frage wird im Rahmen der Professur stets interdisziplinär untersucht, etwa in der Verknüpfung kunst- und bildwissenschaftlicher Fragen mit Perspektiven der Wissenschaftsgeschichte, Theologie und Literaturwissenschaft, der Gender Studies und der feministischen Geschichtswissenschaft. Erforscht und unterrichtet wird das gesamte Mittelalter, vom Frühchristentum – dieser Bereich befindet sich im Aufbau – bis zum Spätmittelalter. Der Fokus liegt dabei auf dem christlich-lateinischen Europa, dem transkulturelle Dimensionen inhärent sind.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin:
Fr. Dr. Jitske Jasperse